NEWS REVIEWS GUIDES DEVELOPMENT ESPORT
Meist gelesen
Diablo 2: Resurrected - Die besten Starter-Runenwörter
New World - Ultimativer Housing Guide
Diablo 2: Resurrected - Der schnellste Weg durch die Akte
New World: Smelting/Schmelzen Guide
Diablo 2: Resurrected - Paladin Leveling Guide (Part 1) [1-20]

Battlefield 2042 Beta - Die (Ab)Rechnung bitte!

613
Ein Artikel von Jonathan Brown vom 12.10.2021

Werbeanzeige

Nun ist die Beta von Battlefield 2042 vorbei und es wird Zeit, ein Fazit aus dem Bugfest, welches sich Beta nannte, zu ziehen. Was müssten DICE und EA noch verbessern, damit es sich lohnen würde, dass man Battlefield 2042 nach der Beta auch wirklich zocken kann und Spaß dabei hat?

Battlefield 2042 wird in der Community auch gerne nach der katastrophalen Beta Battlebug 2042 oder Bugfield 2042 betitelt. Damit hat die Community auch Recht, denn es gab sehr viele Auffälligkeiten, die man nicht einfach mit dem Entwicklersatz "Das ist ein Build, der mehrere Monate alt ist" beheben kann. Das sind teilweise Fehler, die mehrere Monate brauchen würden, um sie in einen Zustand zu versetzen, der einem Battlefield Titel der aktuellen Zeit würdig wäre.

Bereits im Juli diesen Jahres berichteten wir über Aussagen der Entwickler, dass die Bots kaum von menschlichen Spielern zu unterscheiden wären und man darauf sehr stolz sei. In der aktuellen Beta war von dieser Intelligenz der KI jedoch nicht viel zu sehen. Die Computergegner buggten sich in und aus Fahrzeugen im Sekundentakt oder fuhren stur gegen Wände, ohne zu bemerken, dass sie nicht voran kommen. Selbst ein Fahrerwechsel auf einen anderen Bot hilft da nicht.

Dazu kommen schreckliche Framerates, die sich auch nicht mit starker Hardware wirklich beheben lassen. Mit einer 3060 waren gerade einmal 70 FPS auf hoher Einstellung zu holen und selbst auf mittlerer Einstellung waren dann nur 90 Frames die Sekunde das Maximum. Zwar waren die Frame Drops weniger, führten mit einer 1080 aber immer noch zu enormen Problemen und zerstörten die Immersion und die Reaktionsfähigkeit de facto komplett.

Werbeanzeige

Auf den Last-Gen-Konsolen lief es wohl auch nicht wirklich besser. Hier waren die Grafiken einfach teilweise so,  als wären sie noch nicht geladen: matschig und mit sehr niedriger Auflösung. Man hoffte die ganze Zeit, dass plötzlich die volle Auflösung geladen würde und aufploppte. Wo wir schon bei aufploppen sind: Das Nachladen von Terrain Daten ist eine starke Ablenkung vom Spiel. Man fährt mit einem Fahrzeug von A nach B und ständig blitzen Dinge auf dem Bildschirm auf. Im ersten Moment denkt da jeder Shooter Spieler das Gleiche: Ein Gegner! Aber nein ... Es ist nur ein Baum, der endlich geladen wurde und nun richtig dargestellt wird. All diese Veränderungen in der Umgebung sind ein absolutes No-Go für Shooter, wo jede Bewegung ein wichtiger Indikator für Feindkontakt ist.

Ein weiterer Indikator sind natürlich Geräusche. So möchte man über Geräusche von Waffen, Schritten und Fahrzeugen herausfinden, wo sich der Gegner befindet. Auch hier hat Battlefield 2042 eine Lösung für euch parat. An Stelle von gut hörbaren Geräuschen bekommt ihr teilweise einfach gar keine Geräusche aufs Ohr. Ihr seht zwar, wie ein Panzer Barrieren zerstört oder ein Helikopter mit vielen Tonnen Gewicht auf den Boden stürzt, aber eure Ohren bekommen davon einfach gar nichts mit. Das Positive: Damit schont ihr auf jeden Fall euren Gehörgang!

Gehen wir weiter zum Net-Code von Battlefield 2042. Der Net-Code ist scheinbar ziemlich mangelhaft, was zu viel Rubberbanding im Spiel führt. Spieler, die aus einem Fahrzeug aussteigen, glitchen 10 Meter neben das Fahrzeug und werden dann wie von magischer Hand Richtung Fahrzeug gezogen, bis sie neben dem Fahrzeug aufploppen. Die Fahrzeuge, die weiter von euch entfernt sind, werden nicht mehr synchronisiert, sondern nur noch periodisch mit Richtungs und Geschwindigkeitsupdates versorgt und buggen sich durch die Gegend als wären sie ein UFO, welches ein Flugmaneuver ausführt, um vor der Army zu fliehen. Du siehst, wie die Kugel deines Snipergewehrs den Gegner, der im Busch hockt, getroffen hat? Mach dir nichts draus, er hat es wahrscheinlich nicht registriert, denn bei ihm ist die Kugel höchst wahrscheinlich einen Meter weiter eingeschlagen. Danke für die Info, dass man mich entdeckt hat. Ich bin dann mal weg! Fahrstühle sind da auch ein guter Aspekt ... Stehst du mit mehreren anderen Spielern in einem Fahrzeug, scheinen sich diese bei der Fahrt durch die geheime Bodenluke zu verabschieden. Erst am Ende der Fahrt ploppen sie wieder durch den Boden in die Kabine. Welcome back!

Was können wir zum HUD sagen? Das HUD ist unübersichtlich, es fehlen Ranglisten und eine richtige Map. Designtechnisch ist es eine wilde Kombination aus Farben, die im ersten Moment nicht wirklich sinnvoll eingesetzt und kombiniert wurden. Auch zuletzt durch die Art wie man Freund von Feind unterscheiden kann, wirkt das HUD sehr unausgereift. Ein kleiner orangener oder blauer Kreis über dem Kopf reicht in einer Kriegssimulation nicht aus, damit man schnell und auf einem Blick erkennen kann, ob ein Kollege oder Feind vor einem steht. Im Notfall drückt man dann einfach ab. Wenn es blöd kommt, ist es einer aus eurem Team und durch die Schüsse ist eure Position nun offenbart.

Wie kann das alles noch bis zum Release behoben werden? Da lässt sich echt nur hoffen, dass die "monate alter Build"-Aussage wirklich die Wahrheit ist und man die Zeit dazwischen auch genutzt hat um all diese Glitches zu beheben, das HUD zu vereinfachen und die Bots so zu polieren, wie man es im Juli groß angekündigt hatte.

Wenn das der Fall wäre, stellt sich allerdings die Frage, warum man dann eine so verbuggte Beta auf die Beine stellt, wenn man bereits ein viel besseres Produkt hat, was man zeigen könnte? Außerdem haben die Quellen des Battlefield Insider Tom Henderson ebenfalls bestätigt, dass der Beta Build nicht mehrere Monate alt sei, sondern von Mitte September stammt.

Wir sind jedenfalls auf den Release von Battlefield 2042 gespannt und hoffen, dass möglichst alle bekannten Fehler noch behoben werden. Battlefield 2042 erscheint am 18.11.2021 für Windows, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S.

Werbeanzeige
Profilbild Jonathan Brown

Jonathan Brown

Zocker seit Anbeginn der Zeit, schaut gerne Filme und kann es nicht lassen über Mittelerde und Physik zu philosophieren. Konnte sich mal fließend auf elbisch unterhalten.

Jonathan Brown verpflichtet sich den folgenden Prinzipien:
IFK Global Charter of Ethics for Journalists, IPSO Editors Code of Practice

Coverbild Battlefield 2042USK Freigabe

Battlefield 2042

Entwickler: DICE

Publisher: EA

Release: 19.11.2021

Plattformen: Windows, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S

Mehr "Battlefield 2042"

613
ad2f9bc8-f73a-4aaa-9c04-82ac5591417b